Raster-Effekt

Der Effekt, wesentlich schärfer sehen zu können, wird von jedem Fehlsichtigen wahrgenommen, egal wie stark der Sehfehler ausgeprägt ist.

Das eigentliche Training ist jedoch, dass sich das Auge ständig von Loch zu Loch tasten muss, um aus den vielen kleinen Bildern ein Gesamtbild erstellen zu können. Es wird gezwungen, mehr und kleinere Bewegungen zu machen und verhält sich daher bedeutend aktiver als bei einer geschliffenen Linsenbrille. Hier wird das Auge künstlich ruhig gestellt.

Die erzeugte Vitalisierung der Augen hält auch nach dem Ablegen der Rasterbrille noch einige Zeit an und erklärt die höhere Schärfeleistung.

Astronauten-Adlerblick

Das Auge führt im Normalzustand etwa 50 kleine Sprünge (Saccaden) pro Sekunde aus, und das Gehirn erzeugt aus diesen vielen Einzelbildern ein Gesamtbild. Die Sehkraft hängt von der Saccadenfrequenz ab. Ihre Erhöhung, z.B. durch Schwerelosigkeit im All, läßt sich das Gehirn-Auge-System Objekte auf wesentlich größere Entfernungen erkennen, als dies unter normalen Bedingungen möglich ist. Das Lochraster erzwingt diese Erhöhung und wirkt so dem typischen (bei Kurzsichtigen oft sehr ausgeprägten) „Starren“ entgegen.

Diese vermeintliche „Anstrengung“ hat für die Augen offensichtlich einen Trainings- und Entspannungseffekt - und entspannte Muskeln bedeuten höhere Beweglichkeit und Effektivität. Durch die Muskelaktivierung wird die Durchblutung angeregt, die wiederum zum Abtransport der Schlacke führt.

Der entspannende Effekt erzeugt eine 50 prozentige Beruhigung der Netzhaut. Daher kann auch die Rasterbrille bei Makuladegeneration zur Linderung eingesetzt werden.

Immer schön locker .

Die Hornhautverkrümmung beweist, wie wichtig die Anpassungsfähigkeit sämtlicher Augenmuskeln für normales Sehen ist. Am selben Tag treten bei jedem Menschen deutlich meßbare unterschiedliche Krümmungsradien auf. (Man sieht nicht immer gleich gut!) Dies hängt von der Spannung der Augenmuskulatur ab. Deshalb kommt Fehlsichtigkeit umso häufiger vor, je unflexibler und verspannter das ist. Sehen Sie mit der Rasterbrille in die Ferne und Sie bemerken die wohltuende Entspannung!

Druckbare Version